• Marsberg
    Mittendrin im Leben
  • Marsberg
    Mittendrin im Leben
  • Marsberg
    Mittendrin im Leben

OesdorfIn Rot eine schräglinks gestellte, silberne Ähre zwischen einer goldenen Krone oben links und einer goldenen Glocke unten rechts.

Oesdorf wird im Jahre 1043 erstmals urkundlich erwähnt. Die Krone ist der in der Katholischen Pfarrkirche befindlichen Figur, welche die Gottesmutter Maria darstellt, entnommen. Die Glocke wird zurückgeführt auf eine alte Überlieferung, nach der auf dem Friedhof in einer Linde eine Glocke gehangen hat, die bei Begräbnissen geläutet wurde. Die Ähre erinnert an das fruchtbare Sintfeld.

Oesdorf liegt oberhalb von Westheim am Dahlbach, der sich hier tief in den Berg eingeschnitten hat. Das Dorf verfügt alleine im Dorfbereich über fünf aus dem Buntsandstein austretenden Quellen. Im Jahre 1923 wurde nach dem Vorbild der Lourdesgrotte auf dem Waschhof eine "Muttergottesgrotte" gebaut.

Hier gibt es mehr zu Oesdorf.

Anschrift

Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.
Bäckerstraße 8
34431 Marsberg

Telefon: 02992 - 82 00
Telefax: 02992 - 14 61
E-Mail: info@stadtmarketing-marsberg.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.00 Uhr