• Marsberg
    Mittendrin im Leben
  • Marsberg
    Mittendrin im Leben
  • Marsberg
    Mittendrin im Leben

BredelarIn Schwarz über einem silbern gewelltem Schildfuß ein schräggestellter, goldener Abtstab mit nach links geöffneter Krücke, überzogen mit einem in rot-silber, in zwei Reihen geschachtetem Schräglinksbalken.

Im Ort Bredelar wurde im Jahre 1170 ein Prämonstratenserinnenkloster gegründet, das 1196 in eine Zisterzienserabtei umgewandelt und 1803 aufgehoben wurde. Der gewellte Schildfuß soll auf den Ort durchfließenden Bach "Hoppecke" hinweisen. Der Abtstab und der geschachtete Schrägbalken waren das Wappen der Abtei Bredelar. Der Ort Bredelar gehörte früher zur Gemeinde Giershagen und wurde erst am 11. April 1900 selbstständige Gemeinde.

Bredelar, von bewaldeten Höhenzügen umgeben, wird geprägt von Zisterzienserkloster, das hier bis 1803 bestanden hat und vom Förderverein Kloster Bredelar mit viel Engagement restauriert wird. Großflächige Mischwälder laden zu ausgedehnten Wanderungen auf gekennzeichneten Wegen ein.

Anschrift

Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.
Bäckerstraße 8
34431 Marsberg

Telefon: 02992 - 82 00
Telefax: 02992 - 14 61
E-Mail: info@stadtmarketing-marsberg.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.00 Uhr